Französischer Ziegenkäse

Frankreich ist bekanntermaßen das Land der Gourmets und der Delikatessen. Wer Frankreich sagt, denkt automatisch an lockere Croissants, guten Rotwein, an Foie Gras, Froschschenkel und natürlich auch an exquisiten Käse. Frankreich ist das "Käseland" schlechthin. Nirgendwo sonst gibt es so viele verschiedene Käsesorten. Nicht einmal Holland oder die Schweiz reichen da heran. Und in der Herstellung von Ziegenkäse sind die Franzosen besonders gut. Es gibt unzählige verschiedene Arten, von Frischkäse bis Schnittkäse und von ganz mild bis scharf-würzig. Genau so umfangreich wie die Ziegenkäse-Arten sind die Formen. Es gibt Torten, Stangen, Rollen, Taler, Kegel, Pyramiden usw. mit hohem Wiedererkennungswert und langer Tradition. Und noch viel umfangreicher sind die Verwendungsmöglichkeiten französischer Ziegenkäse Variationen. Kenner essen guten Ziegenkäse oft am liebsten pur, nur mit einem Stück Brot und einem Glas Wein. Aber auch mit Feigen, Birnen und anderen Früchten, zu Süßspeisen und Konfitüren, im Salat und gebacken ist französischer Ziegenkäse ein ganz spezieller Genuss. Ein Löffel Ziegen-Frischkäse peppt Suppen und Soßen auf, härtere Arten eignen sich sehr gut zum Überbacken und verfeinern Aufläufe und Quiches.

Ein sehr bekannter und köstlicher französischer Ziegenkäse ist der "Crottin de Chavignol". Er ist ein Weichkäse, kommt aus dem Loire-Tal und hat seinen Namen nach der kleinen Ortschaft Chavignol in der Nähe von Sancerre. Seit dem 16.Jahrhundert werden in der Region viele Ziegen gehalten und unzählige kleine Hersteller machen seitdem mit unveränderter Rezeptur den Crottin. Die Reifezeit liegt zwischen 10 Tagen und 3 Monaten. Je älter der Crottin de Chavignol ist, desto intensiver wird sein Geruch und Geschmack. Die zu Beginn weiße Rinde wird löchrig und dunkel. Die Käsesorte schmeckt besonders gut zum Grillen und für Salate.

Ebenfalls ein berühmter französischer Ziegenkäse ist der Picodon de l´Ardèche. Dieser säuerliche Ziegenkäse kommt vom Unterlauf der Rhône. Hier an den Berghängen wachsen besonders schmackhafte Gräser und Kräuter, die diesem Käse seine Besonderheit geben. Der Picodon de l´Ardèche oder Picodon de la Drôme, wie er auch genannt wird, hat eine Rinde mit weißem oder blauem Edelpilz, einen festen Teig, der mit zunehmenden Alter trocken und bröcklig wird. Auf einer Scheibe frischem Bauernbrot oder über Blattsalat gekrümelt ist dieser Käse eine geschmackliche Sensation.

Französischer Ziegenkäse kommt aus fast allen Regionen des Landes und es gibt über 100 verschiedene Sorten. Manche findet man in den Supermärkten, andere nur in Spezialitäten-Geschäften und es gibt auch Geheimtipps, für deren Beschaffung sich Kenner und Liebhaber viel Mühe geben müssen. Aber diese Mühe lohnt sich auf jeden Fall.

Ziegenkäse Rezepte

Seite 1 von 6   »

Gebackene Ziegenkäse können Sie als Vorspeise, aber auch als Hauptgang servieren und werden Ihre Gäste mit einem würzigen Mahl überzeugen. Die Zubereitung geht schnell und Sie benötigen keine lange Vorbereitungszeit für ein schmackhaftes Gericht.